Jungschützen

Die Jungschützenabteilung des Hilgener Schützenvereins 1923 e.V. wurde im Jahre 1962 gegründet. Walter Steffens war erster Prinz in Hilgen. Schon im Wandel der Zeit kamen immer mehr Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren ins Schützenhaus Hilgen-Heide. Schießsport bürgerte sich schnell ein in unserem Burscheider Stadtteil. Von den einmal über 30 Jungschützen kämpften sich viele bie Kreis-, Bezirks-, Landes- und Deutsche Meisterschaft durch. Der größte Erfolg der Hilgener Jungschützen war die Teilnahme eines Mitgliedes an der Deutschen Meisterschaft 2001 in München.
Seit 2004 gibt es in Hilgen wieder 11 neue Schießtalente. Wer heute ins Schützenhaus Hilgen-Heide kommt, sieht und hört jeden Mittwoch und Freitag ab 19 Uhr beim Jugendtraining die gute Laune, den Ehrgeiz und den großen Fleiß beim Schießen.

Besuchen Sie auch die Internetseite der Jungschützen

www.jungschuetzen-hilgen.de

Die Jungschützen werden dabei durch eine besonders qualifizierte Mitglieder angeleitet und beaufsichtigt (Jugend-Basislizenz).

Wann dürfen MINDERJÄHRIGE schießen? (§27Abs.3 WaffG 2009)

 


Wann dürfen Minderjährige schießen? (§27(3))

unter 12 Jahren

12 bis 14 Jahre

14 bis 16 Jahre

über 16 Jahre

Druckluftwaffen, Federdruckwaffen, C02-Waffen

Nur mit schriftlicher Erlaubnis oder Anwesenheit der Eltern und behördlicher Erlaubnis und Obhut

Mit schriftlicher Erlaubnis oder Anwesenheit der Eltern oder Obhut

Erlaubt

Erlaubt

andere (scharfe) Schusswaffen

Verboten

Nur mit schriftlicher Erlaubnis oder Anwesenheit der Eltern und behördliche Erlaubnis und Obhut

Erlaubnis oder Anwesenheit der Eltern und Obhut

Erlaubt